Dienstag, 14. August 2018

 Feuerwehrgerätehaus

 

Als eine der ersten Amtshandlungen konnte der am 13. Januar 1973 gewählte Gemeindebrandmeister Klaus Baye das von der damaligen Fleckengemeinde Salzderhelden neu erstellte Feuerwehrgerätehaus in der Knickstraße 9 im Rahmen einer feierlichen Einweihung am 7. April 1974 übernhemen.

Die zunehmenden Aufgaben, die längst über den einfachen Brandschutz des Ortes hinaus, der Feuerwehr übertragen worden waren, bedingten eine umfangreichere teschnische und persönliche Ausrüstung.

Um die nunmehr vermehrten theoretischen und praktischen Ausbildungen den Kameraden und Kameradinnen garantieren zu können und eine damit verbundene, zum schnellen Einsatz notwendige, Bereithaltung der Geräte und Ausrüstung zu gewährleisten, war ein "Umzug" in das neue Gerätehaus dringend notwendig.

Darüberhinaus standen im "alten Spritzenhaus" weder Unterrichts- noch Ausbildungsräume zur Verfügung. Das neue Gerätehaus mit Küche, Unterrichts- und Aufenthaltsraum, Toiletten, Duschen, einem kleinen Werkstattbereich und der Fahrzeughalle für bis zu vier Einsatzfahrzeuge, wurde der Bevölkerung durch einen "Tag der offenen Tür" nach erfolgtem  "Umzug" am 16.09.1973 vorgestellt.

 

Rundgang durch unser Gerätehaus

  

 

Tore Knickstraße mit Stellplatz für das

TLF 16/25 und das LF 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tor "Hinter dem Knick" mit Einstellmöglichkeit für

den MTW und das zweite LF 8

 

Kleiderhaken für die persönliche Schutzausrüstung

 

 

Schulungs- und Unterrichtsraum

Werkbank für kleinere Reparaturen

 

 

 Sanitäre Anlagen und Duschen

 

Küche

Küche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok