Gebäudebrand

Gebäudebrand

Datum: 12. November 2011 um 00:27
Alarmierungsart: Melder und Sirene
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz > Gebäude Brand
Einsatzort: Iber – Northeimer Straße
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Am Samstag, den 12.11 wurde die Feuerwehr Salzderhelden gegen 0:30 Uhr zur Unterstützung der dort bereits eingesetzten Kräfte gerufen. Grund war ein Kellerbrand der sich zum Vollbrand des Wohnhauses ausgedehnt hatte. Mit 19 Kameraden fuhren die Salzderheldener Kameraden die Einsatzstelle Iber an, um bei der Brandbekämpfung, sowie bei der Atemschutzüberwachung zu helfen.

Nach ca 3 Stunden war der Brand soweit unter Kontrolle, dass die Salzderheldner Wehr wieder zum Standort zurückkehrten konnte.

Weitere Kräfte blieben noch einige Stunden vor Ort um eine Brandwache durchzuführen.

© FF Salzderhelden

Bericht der hna:

Iber. In der Nacht zum Samstag ist im Einbecker Ortsteil Iber eine Doppelhaushälfte komplett ausgebrannt. Die vier Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen, wurden aber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte das Übergreifen der Flammen auf die andere Haushälfte verhindert werden. Diese wurde hauptsächlich durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen, wird aber wohl nach Einschätzung der Polizei weiterhin bewohnbar sein. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei derzeit mit 180.000 Euro.

Der Brand war aus bislang ungeklärter Ursache im Keller des Gebäudes ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde gegen 0.30 Uhr alarmiert. An dem Löscheinsatz, der bis gegen 4 Uhr morgens andauerte, waren rund 200 Einsatzkräfte beteiligt.

Neben den Einbecker Ortswehren aus Iber, Strodthagen,Salzderhelden, Rotenkirchen, Dassensen, Sülbeck, Immensen, Edemissen, Buensen, Dörrigsen und Drüber waren auch die Ortswehren aus Edeshheim, Berwartshausen, Hollenstedt und Stöckheim sowie Fahrzeuge der Schwerpunktfeuerwehren Einbeck und Northeim im Einsatz.

Fotos: Horst Lange

Kommentare sind geschlossen.